Die Disposition der Orgel der Stiftskirche


Pedalwerk    

Obere Lade: Labiallade


C-g'

Untere Lade: Bombardenwerk
Koppeltritt öffnet das Sperrventil
auf Manualumfang ergänzt
C-g' (g''')
Principal 16'
Subbaß 16'
Octavenbaß 8'
Prestant 4'
Fourniture 4fach

Bombarde 16'
Trompette 8'
Clairon 4'
Cornetto 2'
Rückpositiv
I. Manual

Wippenmechanik
Koppel in das II. Manual
Koppel in das Pedal

Registerzüge
in Plein-jeu-Reihe
und Grand-jeu-Reihe
angeordnet
Montre 8'
Bourdon 8'
Prestant 4'
Flute 4'
Nazard 2 2/3'
Doublette 2'
Tierce 1 3/5'
Larigot 1 1/3'
Carillon Diskant 2fach
Fourniture 3fach
Cromhorne 8'
Tremblant doux
im Prospekt

im Prospekt
     
Hauptwerk    
II. Manual


Leerlaufmechanik des Manuals
Koppel II/II Einschaltung
Koppel in das Pedal

Registerzüge
in Plein-jeu-Reihe
und Grand-jeu-Reihe
angeordnet
Montre 16'
Montre 8'
Viole de gambe 8'
Bourdon 8'
Prestant 4*
Groß Nazard 5 1/3'
Große Tierce 3 1/5'
Nazard 2 2/3'
Tierce 1 3/5'
Doublette 2'
Cornet 5fach (aufgebänkt)
Fourniture 4fach
Cymbal 3fach
Trompette 8'
Clairon 4'
im Prospekt
im Prospekt
     
Oberwerk    
III. Manual
Schwellwerk


Koppel in das II. Manual
Koppel in das Pedal

Registerzüge
in Plein-jeu-Reihe
und Grand-jeu-Reihe
angeordnet
Montre 8'
Bourdon 16'
Bourdon 8'
Flute 4'
Prestant 4'
Nazard 2 2/3'
Doublette 2'
Tierce 1 3/5'
Sifflet 1'
Cornet 5fach, aufgebänkt
Fourniture 5fach
Trompette de Recit 8'
Fagott-Baß 8'
Vox humana 8'
Tremblant
im Prospekt
     
Schwebung    
III. Manual
Kronprincipal 8'
Schwebung 8'
im Prospekt
im Prospekt

zurück zum Seitenanfang